Zum Hauptinhalt
Lächelnde Frau mit rotem T-Shirt

Forschung, Innovationen und Hilfe, die ankommt

Foto: © SHOTPRIME STUDIO - stock.adobe.com
Portratitfoto des Artikel-Autors Robert Targan
Von ROBERT TARGAN (Freier Texter, Autor & Redakteur)
5 Min.Lesezeit

Unser Blut transportiert Sauerstoff von der Lunge zu den Körperzellen und versorgt diese mit Nährstoffen. Zudem hält es bestimmte Werte des Körpers im Gleichgewicht, etwa dessen Temperatur. Entdecken Sie hier noch mehr Wissenswertes rund ums Blut und lesen Sie aktuelle Nachrichten zur Stammzellspende sowie zu den neuesten Erkenntnissen aus der Welt der Forschung.

Blut – Die Geheimnisse unseres „flüssigen Organs”

Die Antworten auf Fragen zu unserer Gesundheit liegen, so betont es Dr. med. Ulrich Strunz in diesem Buch, im Blut. Im Werk führt der Mediziner auf, was das „flüssige Organ” alles kann (etwa das Körperklima regeln oder Krankheitserreger abwehren), wie verschiedene Blutwerte zu interpretieren sind (Entzündungen, Stoffwechselerkrankungen und Tumormarker) und wie sich diese verbessern lassen. Denn nicht selten ist das Blut der Schlüssel zu einer positiven Beeinflussung von Beschwerden und Erkrankungen. Der Internist, Molekularmediziner und Gastroenterologe Dr. med. Ulrich Strunz richtet in seiner ärztlichen und publizistischen Arbeit den Fokus auf die präventive Medizin – seine Expertise vermittelt er in Vorträgen, Seminaren und auch TV-Auftritten.

 

Einfluss des Grippevirus auf Blutstammzellen und Blutgerinnung

Forschende des Paul-Ehrlich-Instituts haben in einem Forschungsverbund herausgefunden, dass eine lokale Atemwegsinfektion mit Grippeviren ruhende Blutstammzellen im Knochenmark aktiviert. Dadurch kommt es zur vermehrten Bildung von Blutplättchen (Thrombozyten) – diese neigen zur schnellen Aktivierung, was das Risiko von Blutgerinnseln in der Lunge erhöht. Das ist auch von schweren COVID-19-Verläufen bekannt. Um den Einfluss einer Influenzainfektion auf die Blutbildung zu untersuchen, wurden Mäuse mit Influenzaviren intranasal infiziert und ihre Blutstammzellen an den darauffolgenden Tagen hinsichtlich Differenzierung und Zellzyklusaktivierung untersucht. In den ersten drei Tagen der akuten Influenzainfektion nahmen die Thrombozyten zunächst ab, doch stiegen sie danach im Blut schnell auf Werte über den physiologischen Leveln an.

pei.de

 

Extra-Leben statt Game Over

Dass die DKMS gerne mal „ungewöhnliche” Wege geht, um potenzielle Stammzellspender für eine Registrierung zu gewinnen, ist bekannt. So verwundert es auch kaum, dass die gemeinnützige Organisation in diesem Jahr erstmals auf der größten Messe für Computer- und Videospiele, der Gamescom in Köln, einen Stand betrieb. Die spielebegeisterte junge Community war an fünf Tagen im August 2022 dazu aufgerufen, an Blutkrebs erkrankten Menschen eine zweite Lebenschance zu ermöglichen. Zu Besuch am Stand war auch der 21-jährige Felix Ehrenpfordt, ein Gamer, der fünf Jahre zuvor an Leukämie erkrankt war. Felix überlebte dank der Stammzellspende einer jungen Mutter aus Norddeutschland, die er später auch kennenlernen durfte: „Wir verstehen uns sehr gut. Das ist eine ganz besondere Verbindung.“

dkms.de

 

Blutspende-App

Deutschlandweit Termine finden, reservieren und bisherige Spenden verwalten: Mit der Blutspende-App der DRK-Blutspendedienste ist das (und noch vieles mehr) möglich. Das digitale Tool gibt Aufschluss über häufig gestellte Fragen, die vor einer Spende auftreten (über 18 Jahre, mindest 50 kg Körpergewicht und gesund), zeigt aktuelle Blutspendetermine für den jeweiligen Standort an und hält auch einen digitalen Spendeausweis bereit. Mit diesem haben Nutzer der App vor Ort die Möglichkeit, sich schnell und bequem für eine Blutspende anzumelden. Die Anwendung ist im App Store und bei Google Play verfügbar.  

spenderservice.net

 

Innovative Therapien bei Blutkrebs

Neue Hoffnung für Patienten mit Blutkrebs: Innovative Therapien sollen ihr Leben verlängern und für mehr Lebensqualität sorgen. Dank umfassender Forschung konnten vor allem bei der chronisch lymphatischen Leukämie (CLL) und bei Multiplen Myelomen (MM) zuletzt umfassende Fortschritte erzielt werden. Es existieren insgesamt 137 verschiedene Blutkrebs-Arten; Forschung und behandelnde Ärzte stehen laut Experten zunehmend unter Zeitdruck, erkrankten Laien das komplexe Wissen bezüglich einer individuellen Behandlung zu erläutern. Das Multiple Myelom etwa wird neben klassischen Methoden (Stammzelltransplantation, Strahlentherapie) mit zahlreichen Arzneimitteln wie Antikörper, Immunmodulatoren und Proteasomeninhibitoren behandelt.

 

Stammzellspende: Deutscher hilft kanadischem Politiker

Dominic LeBlanc, Minister im Kabinett des kanadischen Regierungschefs Justin Trudeau, musste vor rund drei Jahren sein Amt ruhen lassen – bei dem heute 55-Jährigen wurde das Non-Hodgkin-Lymphom diagnostiziert, eine aggressive Form des Blutkrebses. Dass es ihm heute wieder gut geht, verdankt er seinem – Zitat – „deutschen Freund und genetischen Zwilling.” Gemeint ist der mittlerweile 22-jährige Jonathan Kehl aus dem hessischen Bad Hersfeld. Dieser hatte sich im Jahr 2018 als potenzieller Stammzellspender registrieren lassen; tatsächlich kam er ein Jahr später für eine Spende infrage. Im Spätherbst 2021 erhielt Jonathan Kehl ein Schreiben aus Kanada: „Sie haben mir das Leben gerettet!” Dominic LeBlanc gilt heute als völlig geheilt.

 

Fußballspieler spendet Stammzellen

Als der Fußballer Marcel Franke seinem Verein, dem Zweitligisten Karlsruher SC, Mitte Oktober 2022 kurzfristig nicht zur Verfügung stand, hatte das einen guten Grund: Der 29-jährige Abwehrspieler saß im Spitzenspiel gegen den SV Darmstadt 98 lediglich auf der Tribüne, da er sich zwei Tage zuvor einer Stammzellspende unterzogen hatte. Seine Registrierung als potenzieller Spender ließ Franke bereits sechs Jahre zuvor durchführen. Damals kickte der Innenverteidiger noch bei der Spielvereinigung Greuther Fürth, bei der sich im Zuge der Saisoneröffnung 2016 mehrere hundert Fans und eben auch einige Spieler haben registrieren lassen. 

 

Podcast: 500 Milliliter Leben

Im Podcast „500 Milliliter Leben” der DRK-Blutspendedienste werden echte Blutgeschichten erzählt: Die beiden Moderatorinnen Cornelia Kruse und Greta Zicari geben dabei Einblicke hinter die Kulissen der Blutspende. Was gilt es vor dem ersten Pikser zu beachten? Wie lange dauert so eine Blutspende überhaupt? Und in welchen Fällen darf nicht gespendet werden? In der Folge „Eure Fragen zum ersten Mal” beantwortet beispielsweise die Assistenzärztin Theresa Astner häufig gestellte Fragen rund um die erste Blutspende. Die Episode „Blutleere Sommer – Warum uns das alle angeht” thematisiert die aktuell kritische Versorgungslage mit Blutpräparaten. Lehrreich und hörenswert!  

blutspende.de/itsamatch/podcast

40 Jahre Gerd Oelsner
40-jähriges Dienstjubiläum

PVS-Geschäftsführer Gerd Oelsner geehrt

Eine stolze Zahl: Seit runden 40 Jahren gehört Gerd Oelsner, Geschäftsführer der PVS holding GmbH, nun der Unternehmensgruppe an.

Mehr erfahren
JHV der PVS
PVS kurz + knapp

JHV 2022

Am 17. August fand in der Hauptverwaltung der PVS in Mülheim an der Ruhr die Jahreshauptversammlung des Privatärztlichen VerrechnungsStelle Rhein-Ruhr/Berlin-Brandenburg e. V. statt.

Mehr erfahren
Ausgabe: 04/2022

Titelthema – Rund ums Blut und Knochenmark